Bürgerbewegung: "Alternativen für einen Lungau ohne Windräder"

Wir müssen uns JETZT für unsere Heimat einsetzen, damit aus dem Erholungsbebiet Lungau kein Windparkgebiet wird! Die Auswirkung auf den Lungau wäre die unwiederbringliche Zerstörung seines einzigartigen Charakters!
Bereits das erste Windrad wäre wie eine Einladung für viele weitere Projekte dieser Art. Weil es "dann eh schon egal ist" ob 7, 8 oder 25 Windräder am Berg stehen. Lassen wir im LUNGAU frischen Wind durch unserer Köpfe, Herzen und Seelen blasen und nicht durch überdimensionale und wirtschaftlich äußerst fragwürdige Windräder! 

Warum wir die Windkraft im Lungau ablehnen:

  • sie passt nicht zum bisherigen Konzept des sanften Tourismus und unserer Ansicht nach
  •  auch nicht zum Konzept des Biosphärenparks
  • die Wirtschaftlichkeit des Windparks ist ohne Förderungen nicht gegeben (hohe Baukosten, komplizierte Stromableitung, Windbedingungen sind nicht optimal)
  • wir kritisieren die Herangehensweise in der Planung (Bevölkerung wird kaum informiert - geschweige denn einbezogen, keine Transparenz bezüglich der geplanten Anlage/Baumaßnahmen/Finanzierung etc.)
  • sobald das erste Windrad steht, werden viele weitere folgen und sind nicht mehr aufzuhalten (vgl. Grenzgebiet Steiermark/Kärnten: vom "Gaberl" über die Koralpe bis "Soboth")


"Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit." 

(Bertolt Brecht)


Hast auch du Visionen für eine gute Zukunft, Ideen für Kleinprojekte aller Art oder möchtest dich in irgendeiner Form beteiligen? 
Wir freuen uns auf deine Nachricht!